Auch wenn der vergangene Winter eher mild war, so haben die Monate dem Auto dennoch gehörig zugesetzt. Besonders für den Lack sind Eis, Schnee, Streusalz, Splitt und Schmutz ein echter Härtefall. Jetzt ist daher höchste Zeit, den Pkw mit gründlicher Pflege fit für den Frühling zu machen. Wir von Johnny Wash in Göttingen verraten Ihnen, worauf es hierbei ankommt!

Tipp 1: Grobe Verschmutzungen lösen

Im ersten Schritt müssen die gröbsten Verschmutzungen runter – am besten funktioniert das mit einer XXL-Schaumbehandlung und einem anschließenden Hochdruckreiniger. Speziell das aggressive Salz kann so gut entfernt werden. Aber Vorsicht: Bei empfindlichen Autoteilen (Elektrik, Blech, Kunststoff) vorsichtig arbeiten. Unser Tipp: Deutlich gründlicher als in einer Waschanlage lässt sich in einer SB-Waschbox arbeiten. Achten Sie hierbei unbedingt darauf, auch Schweller, Unterboden, Felgen und Radkästen zu säubern. Anschließend sollte das Auto gründlich mit einem Schwamm und einem ruckfettenden Shampoo eingeschäumt, abgespült sowie trockengerieben werden.

Tipp 2: Ran an den Lack!

Jetzt sollte der Lack von hartnäckigem Schmutz gereinigt werden, im Anschluss sind Schäden auszubessern. Ansonsten droht schnell lästiger Rost! Kleinere Kratzer können gut mit einem Lackstift in Wagenfarbe behandelt werden. Sind größere Flächen betroffen, so ist Smart-Repair eine kostengünstige Option. Anschließend folgt die Politur mit einem passenden Pflegeprodukt. Wer sich einen Arbeitsgang sparen will, verwendet ein Kombiprodukt, das Politur und Wachs zugleich enthält. Als Anschließender Schutz kann Heißwachs verwendet werden, denn dieser hilft gleichzeitig effektiv Wasserflecken. Immer in Kreisen polieren und nur auf Teilflächen, da die Paste schnell eintrocknet und das Ganze sehr mühsam wird. Alternativ kann auch vorsichtig mit einer Poliermaschine gearbeitet werden.

Tipp 3: Den Winterdreck auch drinnen beseitigen

Durch Schneereste an den Schuhen oder auf der Jacke gelangen Matsch und Schmutz im Winter auch ins Auto. Daher sollte auch Innen eine gründliche Reinigung erfolgen. Zunächst die Polster ausbürsten und absaugen. Polsterschaum hilft bei hartnäckigerem Schmutz. Gegen muffigen Geruch hilft ausgiebiges Lüften und gut durchheizen! Im Anschluss erhalten die Kunststoffteile eine Frühjahrskur mit Cockpit-Spray und die Scheiben werden gründlich mit Glasreiniger geputzt, ebenso die Scheibenwischer.

Tipp 4: Technik checken

Jetzt ist die Technik dran: Funktioniert die Beleuchtung? Ist genügend Motoröl und Kühlwasser im System? Außerdem sollte der Motorraum von Laub & Co. befreit und alle Schläuche und Leitungen kontrolliert werden.

Tipp 5: Zeit für den Reifenwechsel

Liegen die Temperaturen konstant deutlich über der Frostgrenze, so ist Zeit für die Sommerbereifung. Vorher sollte unbedingt geprüft werden, ob noch genügend Profil vorhanden ist! Der Gesetzgeber schreibt derzeit eine Mindest-Profiltiefe von 1,6 mm vor, laut ADAC sollten es nicht weniger als 3 mm sein. Geschafft? Das Team von Johnny Wash in Göttingen wünscht Ihnen einen guten Start in den Frühling!